ZQ-BSK

Neue Zusatzqualifikation für Lehrkräfte in Berufssprachkursen

Wir freuen uns, dass wir vom BAMF die Zulassung erhalten haben, die neue Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen (nach § 18 DeuFöV Abs. 5) anbieten zu können: ZQ BSK. Diese Qualifizierung wird vom BAMF gefördert.
Ab dem 01.01.2022 müssen Lehrkräfte, um in den Berufssprachkursen unterrichten zu können, eine Qualifikation zur Vermittlung berufsbezogener Deutschsprachkenntnisse vorweisen. Zu diesem Zweck wurde 2020 eine neue Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen nach § 18 DeuFöV Abs. 5 entwickelt.

Alle Lehrkräfte mit einer Zulassung nach § 15 Abs. 1 oder Abs. 2 IntV und nachgewiesener Unterrichtstätigkeit von 300 UE in Integrations- und/oder Berufssprachkursen können sich zur neuen Zusatzqualifizierung anmelden. Für die Anmeldung zur und Teilnahme an der ZQ braucht man keinen gesonderten Bescheid des BAMF. Nach Absolvieren der ZQ BSK meldet die ZQ-Einrichtung das erfolgreiche Bestehen an das BAMF.

Wir stecken noch mitten in der Planung. Wenn Sie Interesse an der ZQ BSK haben, dann schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Sie brauchen keine Zeugnisse, Lebenslauf oder ähnliches anfügen). Dann stehen Sie auf unserer Interessentenliste und erhalten automatisch genauere Infos zu Inhalten, Aufbau und Terminen der ZQ, sobald diese feststehen. Fragen und Antworten zur Zusatzqualifikation von Lehrkräften in Berufssprachkursen finden Sie unter Additive Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte in Berufssprachkursen

Zu erwarten sind 80 Unterrichtseinheiten, verteilt auf 8 Module und eben so viele Unterrichtseinheiten, die man in vor- und nachgelagerten Selbstlernphasen einkalkulieren sollte. Darüber hinaus steht die Erstellung eines Portfolios an.

Was Sie im Vorfeld bereits tun können:

Stellen Sie ggf. einen Antrag auf Zulassung als Lehrkraft in BSK-Kursen. Der Matrix oder auch der Liste über anerkannte Hochschulabschlüsse können Sie entnehmen, ob ggf. eine Direktzulassung in Betracht kommt  

Lassen Sie sich von Ihrem Träger die 300 UE Unterrichtstätigkeit auf dem Formular (hier per Link hinterlegt) bestätigen.  Beschäftigen Sie sich bereits mit der obligatorischen Selbstreflexion, die eine wichtige Grundlage für Bewerbungs-, Entwicklungs- und prozessbegleitende Gespräche sein wird.  

Bitte beachten Sie auch die Informationen des BAMF zum Datenschutz

Und wenn Sie neugierig sind und bereits jetzt schon einen Blick in die abschließende Leistung werfen möchten, finden Sie hier den Link zur Portfolioerstellung.

Eine vom BAMF erstellte Liste zu häufig vorkommenden Fragen und allgemeinen Infos klären möglicher Weise bereits jetzt schon auch einige Ihrer Fragen ;)

Klar ist auch schon, dass wir in bestimmten Berufsbildern arbeiten werden und dort mit ganz konkreten Sprachhandlungen. So kann man im Vorfeld sich bereits einen Beruf auswählen (bitte einen nicht akademischen und nicht den eigenen) und sich vorab schon einmal informieren, welche Sprachhandlungen wie in diesem speziellen Beruf vollzogen werden. Gut wäre bestehende Kontakte zu nutzen, Kontakte aufzubauen und ggf. authentisches Material zu besorgen. Wir werden damit in Präsenz und in den vor- und nachgelagerten Selbstlernphasen arbeiten. 

Es stimmt! Die ZQ ist sehr herausfordernd und bestimmt auch anstrengend. Wir können aber auch eine wirkliche Professionalisierung des eigenen Handelns, eine persönliche Bereicherung, ein schönes respektvolles und unterhaltsames Miteinander versprechen.  Wir freuen uns auf Ihre/Eure Anmeldungen!

Versprochen ist auch, dass wir zeitnah Termine einstellen werden!